media markt s 7 AOK: Die Arbeitswelt 4.0 ist längst daErste Ergebnisse des Innovationsprojekts „Gesundheit in der Arbeitswelt 4.0“

Hannover (ots) – Die Digitalisierung ist in niedersächsischen Unternehmen angekommen und wandelt die Arbeitswelt rapide. Die Beschäftigten spüren den Wandel an ihren Arbeitsplätzen und im Arbeitsalltag. Veränderungen sind die neue Konstante, mit denen die Unternehmen und Arbeitnehmer umgehen müssen. Diese ersten Ergebnisse stellte die AOK Niedersachsen am Donnerstag im Rahmen ihres Innovationsprojekts „Gesundheit in der Arbeitswelt 4.0“ vor. Gemeinsam mit 21 namhaften Unternehmen aus Niedersachsen untersucht sie, welche Auswirkungen die fortschreitende Digitalisierung auf die Gesundheit der Beschäftigten hat.

Das Innovationsprojekt wurde in Partnerschaft mit dem Niedersächsischen Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung, dem Niedersächsischen Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung sowie mit Unterstützung vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales ins Leben gerufen. Das Soziologische Forschungsinstitut Göttingen (SOFI) begleitet das bis 2021 laufende Innovationsprojekt mit einer unabhängigen wissenschaftlichen Studie.

Ziel ist, das betriebliche Gesundheitsmanagement flexibel und zukunftsfähig zu gestalten. „Nur wenn wir verstehen, welche Veränderungen die Digitalisierung bei den Menschen hervorruft, können wir Einfluss auf ihre Gesundheit nehmen“, erklärt der AOK-Vorstandsvorsitzende Dr. Jürgen Peter. Neue Fähigkeiten seien heute wichtig: Führung auf räumliche Distanz, die Führungskraft als Coach und Gestalter in Veränderungsprozessen. „Rollen verändern sich – ein neuer Typ Führung ist gefragt“, so Peter.

„Die Digitalisierung muss auch zur Verbesserung der Arbeitsbedingungen der Beschäftigten genutzt werden“, sagte Niedersachsens Sozial- und Gesundheitsministerin Dr. Carola Reimann. Es sei erfreulich, dass sich so viele verschiedene Unternehmen am Innovationsprojekt „Gesundheit in der Arbeitswelt 4.0“ beteiligen. „Gute Arbeitsbedingungen sind auch ein wichtiger Beitrag zur Fachkräftesicherung im Gesundheitswesen“, betonte Dr. Carola Reimann.

„Die Motivation und Ideen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind Schlüsselfaktoren für die erfolgreiche digitale Transformation im Betrieb. Das betriebliche Gesundheitsmanagement dient dazu, sie bei der Gestaltung der Arbeitsbedingungen entscheidend zu beteiligen“, sagte Staatssekretär Stefan Muhle vom Niedersächsischen Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung.

Das Projekt wird von den Unternehmerverbänden Niedersachsen (UVN) sowie dem Deutschen Gewerkschaftsbund Niedersachsen – Bremen – Sachsen-Anhalt (DGB) sozialpartnerschaftlich begleitet.

Dr. Volker Müller, Hauptgeschäftsführer der Unternehmerverbände Niedersachsen erklärte: „Das Projekt zeigt, dass die Unternehmen sich auf die Veränderungen durch die Digitalisierung einstellen. Die Arbeitswelt 4.0 erfordert jedoch eine Anpassung der gesetzlichen Rahmenbedingungen. Wir müssen daher schnellstmöglich Arbeitszeit- und Arbeitsschutzgesetz flexibler gestalten. Diese sind noch im letzten Jahrhundert stehengeblieben und spiegeln nicht die Realität im Jahr 2018 wider

mediamarkt notebook elektronik 01 computer amazon

.“

Dr. Mehrdad Payandeh, Vorsitzender des DGB-Bezirks Niedersachsen – Bremen – Sachsen-Anhalt, betonte, die ersten Ergebnisse dieses wichtigen Projekts untermauerten zentrale Forderungen der Gewerkschaften: „Damit die Digitalisierung dem Menschen dient und nicht umgekehrt, braucht es ausgehandelte Regeln und mehr Beteiligungsrechte für die Beschäftigten. Gute Aus- und Weiterbildung ist das A und O, wenn Unternehmen die Digitalisierung gesund bewältigen wollen.“

Im kommenden Jahr werden gemeinsam mit den Beschäftigten Chancen und Risiken der Digitalisierung für das Wohlbefinden und die Gesundheit am Arbeitsplatz analysiert. Das Projekt der AOK Niedersachsen wird in drei Jahren mit der Veröffentlichung einer unabhängigen Studie des SOFI abgeschlossen

h 2566 bp media markt 1 tb festplatte media markt mediamarkt friedrichshafen

.

Weitere Informationen: www.aok-projekt-viernull.de

Pressekontakt:

AOK – Die Gesundheitskasse für Niedersachsen |
Carsten Sievers | Pressesprecher Direktion | Hildesheimer Straße 273
| 30519 Hannover | Telefon: (0511) 8701-10123 | Fax: (0511) 285 33
10123 | E-Mail: carsten.sievers@nds.aok.de | www.aok-presse.de

  Nachrichten

media markt s 7 AOK: Die Arbeitswelt 4.0 ist längst da
Erste Ergebnisse des Innovationsprojekts „Gesundheit in der Arbeitswelt 4.0“ elektronik center

insolvente gmbh kaufen Für mehr Sicherheit: Brücken sensorgestützt überwachen

Hamburg (ots) – Nach dem Brückeneinsturz im italienischen Genua richtet sich der Blick auf die heimische Infrastruktur. Wie sicher sind die Brücken in Deutschland? Es gäbe einen Investitionsstau, warnen Experten für Straßenwesen. Viele Bauwerke seien marode. Rund 5.000 Brücken an Bundesfernstraßen seien in ihrem Zustand nicht ausreichend oder gar ungenügend.

„Brücken, die auf das Ende ihrer Lebensdauer zugehen oder erste Schäden aufweisen, sollten permanent überwacht werden

gmbh gesellschaft kaufen münchen gmbh kaufen was beachten gesellschaft kaufen kosten

. Vor allem auch in den Zeiträumen zwischen den Vor-Ort-Kontrollen durch Sachverständige“, sagt Rüdiger Klaas von der internationalen Prüfgesellschaft SGS, die eine kontinuierliche Zustandsüberwachung von Brücken mittels Sensoren anbietet.

Sensor-Technologie kann die Zeit zwischen turnusmäßigen Inspektionen ergänzen und frühzeitig auf Brückenschäden hinweisen. Das sensorbasierte Überwachungssystem der SGS behält kritische Schwachstellen von Brücken im Blick, indem es moderne Technik mit Know-how in der zerstörungsfreien Prüfung kombiniert.

Lückenlose Überwachung in Echtzeit

Um Brücken und Infrastruktur kontinuierlich zu überwachen, verwenden die Prüfer der SGS Sensoren im Kleinstformat. Diese werden zielgerichtet auf die Konstruktion angebracht und in ein IoT-System eingebunden. Die Sensoren liefern rund um die Uhr Informationen über den Zustand der Brückeninstallation. Die Lösung überwacht zum Beispiel, wie sich Fehler in der Struktur entwickeln. Gleichzeitig wird aufgezeichnet, wie solche Defekte auf Umwelteinflüsse und besondere Beanspruchungen reagieren.

Diese Informationen helfen, einer Verschlechterung der Brücke vorzubeugen. So lässt sich die Lebensdauer einer Anlage verlängern, ohne die Sicherheit zu gefährden. „Erkennt unser Sensor, dass sich ein Riss in einer Brücke erweitert, erleichtern die Daten künftige Analysen und unterstützen, die richtigen Entscheidungen zu Instandhaltung und Wartung zu treffen“, beschreibt Rüdiger Klaas, Director Industrial bei SGS Germany, den Wirkmechanismus.

New York und Hamburg nutzen Sensoren bereits

Das New York State Department of Transportation setzt die Lösung der SGS bereits an verschiedenen Stahlbrücken ein. Und auch in Deutschland gibt es erste Projekte

gmbh kaufen schweiz firmenmantel kaufen Firmenübernahme

. In Hamburg sind die Sensoren beispielsweise seit einigen Wochen an der Stahlkonstruktion einer Brücke im Einsatz.

Weitere Informationen zur Prüfgesellschaft SGS und zum Structural Health Monitoring finden sich unter: <a target="_blank" href="http://www

gmbh kaufen ebay gmbh günstig kaufen Vorratsgründung

.sgsgroup.de/shm“ class=“uri-ext outbound“>www.sgsgroup.de/shm

Pressekontakt:

SGS Holding Deutschland B.V. & Co. KG
Pressestelle | Torsten Laub
Rödingsmarkt 16
D-20459 Hamburg

Phone: +49 40 30101 – 298
E-Mail: de.presse@sgs.com
www.sgsgroup.de/presse

  Nachrichten

insolvente gmbh kaufen Für mehr Sicherheit: Brücken sensorgestützt überwachen laufende gmbh kaufen

gmbh mantel kaufen verlustvortrag Deutscher Staatsbürger in der Türkei verhaftet

Hamburg (ots) – Erneut ist ein deutscher Staatsbürger in der Türkei verhaftet worden. Nach Recherchen des NDR wurde der Hamburger Ilhami A. am Dienstag, 14. August, am frühen Morgen im kurdischen Teil der Türkei in Karakocan (Kreis Elazig) festgenommen.

Der 46-Jährige hatte in seinem Heimatdorf Saribasak seine Mutter besucht. Augenzeugen berichten, türkische Sicherheitskräfte hätten am frühen Morgen deren Wohnung durchsucht und Ilhami A. in die Kreisstadt Karakocan mitgenommen. Dort wurde der Hamburger von der Polizei verhört. Danach wurde er dem Haftrichter in der Provinzhauptstadt Elazig vorgeführt und ein Haftbefehl erlassen. Das teilte sein türkischer Anwalt Ercan Yildirim dem NDR mit.

Auf seiner Facebook-Seite soll sich Ilhami A. kritisch gegenüber der türkischen Regierung geäußert haben, so der Anwalt weiter. In dem Haftbefehl werde Ilhami A. deswegen Terrorpropaganda vorgeworfen. Unterdessen sei sein Mandant im Gefängnis von Elazig. Gegen die Verhaftung will Ercan Yildirim heute Beschwerde einlegen. Die zuständige türkische Staatsanwaltschaft in Elazig war für eine Stellungnahme bislang nicht erreichbar.

Die deutsche Botschaft in Ankara sei über die Verhaftung informiert, so Anwalt Ercan Yildirim gegenüber dem NDR. Aus gut unterrichteten Kreisen heißt es, der Fall sei den deutschen Behörden bekannt, die konsularische Betreuung werde eingeleitet

gmbh kaufen finanzierung gmbh mantel kaufen wikipedia -GmbH

.

Ilhami A. ist deutscher Staatsbürger mit kurdischen Wurzeln. Er ist selbstständiger Taxifahrer und lebt seit 1992 in Hamburg.

Nach offiziellen Angaben sind in der Türkei derzeit sieben weitere Deutsche aus politischen Gründen in Haft.

Pressekontakt:

Norddeutscher Rundfunk
Presse und Information
Iris Bents
i.bents@ndr.de

http://www.ndr.de
https://twitter.com/NDRpresse

<a href=http://gmbhkaufenshop

gmbh anteile kaufen und verkaufen kaufen gmbh kaufen mit verlustvortrag

.de target=_blank>  Nachrichten

gmbh mantel kaufen verlustvortrag Deutscher Staatsbürger in der Türkei verhaftet firmenmantel kaufen

zu verkaufen NEU: innocent Multi-Mix-Range im Kühlregal

}

Die Multi-Mix-Range von innocent / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/76273 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/innocent GmbH"
Die Multi-Mix-Range von innocent / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/76273 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: „obs/innocent GmbH“

München (ots) – Marktführer innocent baut seine Multi-Mix-Range weiter aus: Zum klassischen Multi Mix und zum Roten Multi Mix gesellt sich ab September der Gelbe Multi Mix ins Kühlregal. In der „Gelber Multi Mix“-Flasche verbirgt sich die innocent Top-Rezeptur, die es bisher unter dem Namen „Tropischer Mix“ zu kaufen gab. Durch die Namensänderung wird die Sortenvielfalt der Mehrfrucht-Säfte von nun an besser hervorgehoben.

Der bunte Mix im Saftregal

Viele Dinge, die mit „Multi“ zu tun haben, bringen uns an unsere Grenzen: Multitasking, Multiplizieren, Multiple-Choice-Tests, Multimedia-Geräte aufeinander abstimmen, Multitools richtig zusammenklappen. Multi-Mix-Saft trinken gehört dagegen zu unseren großen Stärken.

Multi-Mix-Säfte zählen zu den absoluten Klassikern im Saftregal und machen fast 20 % der gesamten Kategorie (gekühlt + ungekühlt) aus. Damit sind sie die Top-1-Mischsaft-Sorte im Regal(1). Auch innerhalb der gekühlten Mischsaft-Kategorie gewinnen Multi-Mix-Säfte an Bedeutung und weisen mit 19 % das stärkste Wachstum auf(2).

Kein Wunder, denn die reiche Vielfalt an Obst- und Gemüsesorten sorgt für einen unverkennlichen Geschmack.

Die innocent Multi-Mix-Direktsäfte

Die drei innocent Multi-Mix-Direktsäfte gibt es in der 900-ml-Flasche im Kühlregal. Ganz wie es sich für einen innocent Saft gehört, bestehen sie zu 100 % aus Obst und kommen ganz ohne zugesetzten Zucker, Konservierungsstoffe, Konzentrate oder andere komische Sachen aus.

Multi Mix – der Klassische

Ein Mix aus Orange, Pfirsich, Mango, Maracuja, Ananas, Traube, Birne, Apfel, Zitrone und Karotte. Der Klassiker erfreut sich bereits großer Beliebtheit im Kühlregal.

Roter Multi Mix – schmeckt beerig

Neun verschiedene Obst- und Gemüsesorten sorgen für einen einzigartig beerigen Geschmack: In nur einer Flasche stecken rote Traube, Granatapfel, Apfel, Birne, Himbeere, Brombeere, Johannisbeere, Zitrone und Rote Beete.

Gelber Multi Mix – schmeckt tropisch

Für den Gelben Multi Mix werden die tropischen Früchte Ananas, Maracuja und Mango mit Orangen und Äpfeln gemixt. Wem der tropische Geschmack des Gelben Multi Mix bekannt vorkommt: In dieser Flasche präsentiert sich ab sofort der innocent Direktsaft „Tropischer Mix“. Mit neuem Namen aber gleichbleibend leckerem Geschmack und unveränderter Rezeptur.

(1)Quelle: AC Nielsen, Total Markt Fruchtsäfte ohne CO2, Absatz in 
Liter, MAT bis KW 22/2018 
(2)Quelle: AC Nielsen, Gekühlte Säfte, Absatz in Pack, MAT bis KW 
22/2018 

Über innocent

Die Geschichte von innocent begann 1998 in London. Die Freunde Richard, Jon und Adam hatten die Idee, sich mit der Produktion von Smoothies selbstständig zu machen

kleine gmbh kaufen gmbh kaufen ohne stammkapital gmbh kaufen frankfurt

. Sie kauften für 500 Pfund Obst, machten daraus Smoothies und boten diese zum Test bei einem Jazz-Festival an. Vor ihrem Stand hing ein Schild mit der Frage: „Sollen wir unsere Jobs aufgeben, um weiter Smoothies zu machen?“ Darunter hatten sie zwei Mülleimer aufgestellt, auf einem stand „Ja“, auf dem anderen „Nein“. So sollten die Besucher mit den leeren Flaschen abstimmen. Sonntagabend war der „Ja“-Eimer voll mit leeren Flaschen

gmbh kaufen mit arbeitnehmerüberlassung gmbh mantel zu kaufen gesucht gmbh in liquidation kaufen

. Montag gingen sie zur Arbeit und kündigten ihre Jobs, um innocent zu gründen.

Heute ist innocent europaweiter Smoothie- und Saft-Marktführer. Das Unternehmen legt besonderen Wert auf Nachhaltigkeit. Alle Früchte stammen von Farmen, die auf Arbeiter und Umwelt achtgeben; einige Farmen sind bereits durch die Rainforest Alliance zertifiziert. Darüber hinaus leistet innocent Pionierarbeit in den Bereichen CO2- und Wasser-Fußabdruck und setzt auch beim Thema Verpackung auf Nachhaltigkeit. innocent spendet jährlich 10 % des Gewinns an gemeinnützige Zwecke. Ein Großteil der Summe kommt der innocent foundation zugute, einer eigenen Stiftung, die sich zum Ziel gesetzt hat, den Hunger der Welt zu lindern.

Pressekontakt:

Christina Grohe
innocent Deutschland GmbH
presse@innocentdrinks.de
www.innocentdrinks.de

Pressefotos
https://www.innocentdrinks.de/presse/fotos-und-logos

  Nachrichten

zu verkaufen NEU: innocent Multi-Mix-Range im Kühlregal kauf